Studentenfutter: Weihnachts-Liköre

Studentenfutter: Weihnachts-Liköre

Da eine gute Weihnachtsfeier nicht von Zimtsternen und Butterplätzchen, sondern von Alkohol lebt, präsentieren wir passend zum Advent diesen Monat drei Rezepte für leckere Liköre zum Selbermachen! 😉

Lebkuchenlikör

Was du brauchst:

  • 500 ml Sahne
  • 250 ml Weinbrand
  • 200 g Nuss-Nougat-Creme
  • 3 TL Lebkuchengewürz
  • 1 TL Zimt

Und so geht’s:

 

Erwärme die Hälfte der Sahne in einem Topf und löse darin die Nuss-Nougat-Creme auf. Anschließend gibst du diese Flüssigkeit zusammen mit allen übrigen Zutaten in einen Mixer. Nun lässt du die Flüssigkeit durch ein feines Sieb in Flaschen laufen und lagerst diese in deinem Kühlschrank.

Apfel-Zimt-Likör

Was du brauchst:

  • 350 ml braunen Rum (54%)
  • 50 ml klaren Apfelsaft
  • 250 g braunen Zucker
  • 2 Zimtstangen

Und so geht’s:

Koche Apfelsaft, Zucker und die Zimtstangen auf, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Nach dem Abkühlen verrührst du die Flüssigkeit mit dem Rum und lässt sie im Topf für circa eine Woche stehen, damit der Zimt durchziehen kann. Danach füllst du den Likör nach letztem Umrühren in Flaschen ab.

Walnusslikör

Was du brauchst:

  • 250 g gehackte Walnüsse
  • 250 ml Rum
  • 125 ml Wodka
  • 1 Vanilleschote
  • 300 ml Wasser
  • 125 g brauner Kandiszucker
  • 6 EL Ahornsirup

Und so geht’s:

Röste die Walnüsse bei mittlerer Hitze, lasse sie abkühlen und fülle sie danach in ein großes Gefäß. Dort fügst du Rum und Wodka hinzu, verschließt das Gefäß und lässt es circa vier Wochen an einem dunklen und kühlen Ort stehen. Danach erhitzt du Vanillemark, Wasser, Kandiszucker und Ahornsirup, bis sich alles aufgelöst hat, und lässt es im Anschluss abkühlen. Anschließend gießt siebst du die Nüsse mit einem Kaffeefilter oder mit einem Tuch bedeckten Sieb aus dem gelagerten Gefäß und vermischst diese mit der Zuckerlösung.

 
2 Kudos
Halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.