Von Ballonverfolger bis Hypochonder – 5 kuriose Studentenjobs

Von Ballonverfolger bis Hypochonder – 5 kuriose Studentenjobs

Du willst dir was dazuverdienen, aber hast keine Lust, beim Discounter Joghurtbecher über den Scanner zu ziehen?

Dann haben wir vielleicht etwas für dich. Denn mit diesen fünf Studentenjobs sorgst du bei der nächsten Party garantiert für Gesprächsstoff.

Ballonverfolger

Während der Heißluftballon sachte durch die Wolken fährt, braucht es eine Person, die das Flugobjekt vom Boden aus im Auge behält. Als Ballonverfolger folgst du dem Heißluftballon bei seiner Fahrt zum Landeort, um anschließend den Ballon sowie die Passagiere wieder zurück zum Startpunkt zu bringen. Die Verfolgungsjagd bis zur Landung kann auch schon einmal bis zu sechs Stunden dauern. Voraussetzung für den Job ist ein Führerschein mit Berechtigung für Anhänger.

Testkäufer

Fürs Einkaufen bezahlt werden? Zu schön, um wahr zu sein. Doch tatsächlich kannst du dir als Testkäufer ein paar Euro dazuverdienen. Deine Aufgabe ist es dabei, als Kunde Service und Qualität von Geschäften zu untersuchen, indem du dort einkaufst. Doch leider suchen nicht nur edle Boutiquen nach Testkäufern. Statt teure Markenjeans zu kaufen, kann es passieren, dass du in Supermärkten die Frische der Bananen überprüfst oder in Fast-Food-Restaurants die Schnelligkeit der Bedienung analysierst.

Miet-Fan

Was gibt es Peinlicheres als einen Festsaal mit 1.000 Plätzen aber nur 100 anwesenden Gästen? Um diese Schmach zu verhindern, gibt es Miet-Fans. Gegen Bares füllen sie die leeren Plätze bei Veranstaltungen aller Art. Das gilt für Galas ebenso wie für Hochzeiten. Doch die Einsätze sind mitunter äußerst kurios: Selbst bei Beerdigungen werden hin und wieder Miet-Fans gebucht, die auf Knopfdruck weinen, um einer unbekannten Person die letzte Ehre zu erweisen.

Party-Guide

Während andere feiern, verdienst du Geld – und zwar mit feiern! Sogenannte Party-Guides werden dafür bezahlt, um größere Gruppen bei ihren Partytouren zu begleiten. Dabei heizen sie die Stimmung an und sorgen dafür, dass die Gäste sich nicht langweilen. Im Gegenzug bekommen sie freien Eintritt in angesagten Clubs und verbringen im besten Fall auch selbst eine rauschende Partynacht. Aber aufgepasst: Mit einem „Ich muss meine Bahn kriegen“ kannst du dich bei diesem Job nicht davonstehlen. Gefeiert wird so lange, bis der letzte Gast geht – oder umfällt.

Hypochonder

Du glaubst schon beim kleinsten Schnupfen, dass du eine Lungenentzündung hast? Perfekt, dann bist du der ideale Kandidat, um als Hypochonder Geld zu verdienen. Um angehende Ärzte auf den Berufsalltag vorzubereiten, engagieren einige Universitäten Simulanten. Diese müssen den Studenten ihre Wehwehchen klagen und dürfen die angehenden Ärzte auch gerne einmal aus der Fassung bringen. Der Sinn des Schauspiels ist es, Medizinstudenten für den späteren Umgang mit ihren Patienten zu sensibilisieren.

 

Jetzt bist du gefragt: Was war dein bislang kuriosester Nebenjob?

 

 
7 Kudos
Halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.