Studentenfutter: Studentenfrühstück

Studentenfutter: Studentenfrühstück

Wenn dir Aufbackbrötchen und Butterbrote zum Hals heraushängen, haben wir ein paar Tipps für dich, wie du die wichtigste Mahlzeit des Tages aufpimpen kannst und so das perfekte Studentenfrühstück zauberst.

Für Naschkatzen: Bananen-Pancakes

Was du brauchst:

  • 150 g Mehl
  • 1 EL Zucker
  • 2 ½ TL Backpulver
  • 1 geschälte Banane
  • 1 großes Ei
  • 250 ml Buttermilch
  • 2 EL Öl

Und so geht’s:

Vermische in einer Schüssel das Mehl mit dem Zucker und dem Backpulver. Die übrigen Zutaten vermischst du in einem Mixer und vermengst anschließend diese mit den trockenen Zutaten in der Schüssel. Erhitze eine Pfanne und füge eine Kelle des Teigs hinein. Sobald sich auf dem Teig leichte Bläschen bilden, wendest du den Pfannkuchen, um ihn auf der anderen Seite fertig zu backen.

Wer’s herzhaft mag: Ziegenkäse-Pilz-Omelett mit Avocado und Spinat

Was du brauchst:

  • 2 EL Öl
  • 90 g Pilze
  • 3 Eier
  • 450 g Spinat
  • 2 EL Ziegenkäse
  • ½ Avocado, gewürfelt
  • Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Und so geht’s:

Brate bei mittlerer Hitze die Pilze fünf bis sechs Minuten in einer mit Öl eingefetteten Pfanne an. Verrühre die Eier miteinander und würze sie mit Salz und Pfeffer. Anschließend gibst du sie in die Pfanne und brätst sie bei mittlerer Hitze circa sieben Minuten, bis die Unterseite braun ist. Lege das Omelett auf einen Teller und belege es mit den Pilzen, dem Ziegenkäse, der Avocado und dem Spinat. Klappe nun die eine Hälfte über die andere des Omeletts und bestreue es mit der Petersilie.

Für Eilige: Bananen-Kiwi Overnight Oats

Was du brauchst:

  • 40 g Haferflocken
  • 100g Vanille-Joghurt
  • ½ EL Chia-Samen
  • 1 Kiwi
  • 1 Banane
  • 1 EL Mandeln

Und so geht’s:

Vermenge den Joghurt mit den Chia-Samen und den Haferflocken. Anschließend gibst du die geschnittenen Früchte sowie die Mandeln dazu und vermengst alles gut miteinander und lässt es in einem Glas oder geeigneten Behälter über Nacht beziehungsweise mindestens zwei Stunden im Kühlschrank quellen.

 

Photo credit: VisualHunt.com 

 
0 Kudos
Halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.