DIY – WG-Möbel

DIY – WG-Möbel

Besonders bei WG-Neugründungen ergibt sich schnell ein Problem: Du brauchst viele Möbel, hast aber nur wenig Geld auf dem Konto. Deshalb zeigen wir dir dieses Mal, wie du mit wenig Geld und Aufwand die wichtigsten WG-Möbel selbst bauen kannst.

 

Esstisch

Was du brauchst:

  • Bretter
  • Konstruktionshölzer (gibt es im Baumarkt)
  • 2 Tischgestelle (von einem alten Tisch oder ebenfalls im Baumarkt)
  • Akkuschrauber und Schrauben
  • Ggf. Holzpolitur

Und so geht’s:

Lege die Bretter parallel nebeneinander auf den Boden und lasse jeweils dazwischen circa einen halben Zentimeter Platz. Lege nun zwei Konstruktionshölzer quer über die Bretter und befestige sie daran. Befestige zwei weitere Konstruktionshölzer längs an den anderen Konstruktionshölzern und den Brettern. Zuletzt schraubst du die fertige Tischplatte an die Tischgestelle. Gegebenenfalls solltest du das Holz noch mit Politur bearbeiten, damit es auch die erste WG-Party übersteht 😉

Sofa

Was du brauchst:

  • Rohre und Rohrverbinder (gibt es im Baumarkt)
  • Kletterseil (findest du in Outdoor-Shops)
  • Matratzen und/oder Kissen

Und so geht’s:

Verschraube die Rohre je nach Wunsch von Größe und Breite deines Sofas zu einem stabilen Gestell miteinander. Anschließend wickelst du das Kletterseil fest und mehrmals um die Rohre, um die Flächen zwischen den Rohren für die Auflagen zu stabilisieren.

 

Regal

Was du brauchst:

  • Weinkisten
  • Ggf. Winkel, Akkuschrauber und Schrauben

 

Und so geht’s:

Je nach Wunsch stellst du die Weinkisten über- und nebeneinander. Aber einer gewissen Höhe empfiehlt es sich, die Kisten durch einen Winkel miteinander zu verschrauben, damit das Regal nicht auseinanderfällt. In kleinerer Variante eignen sich die Kisten auch als Nacht- oder Couchtisch.

 
2 Kudos
Halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.