DIY – Bilderrahmen

DIY – Bilderrahmen

Jeder von uns hat mindestens 1.000 Schnappschüsse, die irgendwo auf der Festplatte versauern, bis sie vergessen werden. Deshalb präsentieren wir die dieses Mal drei gute Gründe, ein paar davon auszudrucken und schön zu präsentieren – mit DIY Bilderrahmen.

Die Vintage-Variante

Was du brauchst:

  • 1 alten Holzbilderrahmen
  • Schnur
  • Wäscheklammern

Und so geht’s:

Schneide die Schnur in passender Länge zu und befestige sie waagerecht an den äußeren Rändern des Bilderrahmens. Mit den Wäscheklammern befestigst du anschließend die Bilder an der Schnur.

Die einfache Variante

Was du brauchst:

  • Kuchenformen
  • Kleber

Und so geht’s:

Ache darauf, dass die Wände deiner Kuchenformen flach sind, damit du am Ende nicht wie in einen Tunnel schaust. Schneide deine Fotos auf Größe der Kuchenformen zu und klebe sie darin ein.

 

Die anspruchsvolle Variante

Was du brauchst:

  • 1 dicken Ast
  • 1 Säge

Und so geht’s:

Zersäge den Ast in mehrere Stücke und säge anschließend jeweils eine dünne Rille längs in die Holzstücke, in die du später die Bilder hineinstellst. Falls der Rahmen nicht stehen bleiben will, kannst du gegenüber der Rille ein Stück absägen, damit er sich stabil aufstellen lässt.

DIY Special

Hier findet ihr all unsere Do-It-Yourself Beiträge!
 
4 Kudos
Halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.