Auf die Ohren: unsere Lern-Playlists

Auf die Ohren: unsere Lern-Playlists

Mit unseren Playlists habt ihr den perfekten Sound, um eure grauen Zellen zu massieren.

Während die einen sich zum Lernen ins stille Kämmerlein zurückziehen, können sich andere nur mit etwas „Hintergrundrauschen“ auf den Lernstoff konzentrieren. Das kann z.B. Fernseher sein, wobei dieses Medium jedoch nicht immer für „Nebenbei“ geeignet ist, da die visuellen Reize leicht ablenken können.

Die richtige Musik jedoch schafft nicht nur eine ruhige Atmosphäre, sondern kann sogar wichtige Teile des Gehirns stimulieren. Eine 2013 von Spotify in Auftrag gegebene Studie hat ergeben, dass die Anzahl von Beats pro Minute entscheidend sein kann.

Auf naturwissenschaftliche Prüfungen bereitet ihr euch demnach am besten mit Songs vor, die ein Tempo von 50 bis 80 Beats pro Minute haben (stimuliert die linke, logische Gehirnhälfte). Aber auch klassische Musik eignet sich hervorragend. Wollt ihr hingegen eure kreativen Hirnbereiche anregen (z.B. für ein Kunstprojekt oder eine Hausarbeit), solltet ihr eher zu Rock- und Pop-Musik greifen.

Da Musik natürlich immer Geschmackssache ist und nicht jeder Fan von Klassik oder Rock, sind individuelle Playlists, die ihr euch selbst zusammenstellt, immer noch am besten.

 

Wer keine Zeit oder Lust hat, eine eigene Playlist zu erstellen, dem haben wir hier eine Auswahl verschiedener Lern-Playlists zusammengestellt:

 

Mathe:

 

Naturwissenschafts- und Sprachstudien:

 

Kunst:

 

Klassik zum lernen:

 

Easy Learning:

 

 

Und zu welchen Songs könnt ihr am besten lernen? Wir freuen uns auf eure Tipps 🙂

 

 
2 Kudos
Halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.