8 Gründe, seltener in der Mensa zu essen

8 Gründe, seltener in der Mensa zu essen

Keiner erwartet bei einem Schnitzel für einen Euro eine Geschmacksexplosion. Aber es gibt Grenzen. Wir zeigen dir eine Auswahl, der ekelhaftesten Mensagerichte.

1. „Wir haben keine Tomatensauce mehr.“ „Dann nimm doch den Waldbeerjoghurt, von dem wir zu viel bestellt haben. Wird schon niemand merken…“

2. Auch wenn es aussieht wie abgestandener Salat, der mit Käse überbacken wurde, siehst du hier Nudeln mit Currysauce. Lecker!

3. Liebe Mensa-Köche, eine Handvoll Fritten können leider nicht von jedem Grauen ablenken…

4. Nur Auftauen reicht leider nicht. Das Fleisch sollte man auch Braten!

5. Naja, wenigstens sehen der Reis sowie die Erbsen und Möhren akzeptabel aus.

Ein von @ankiki92 gepostetes Foto am

6. Scheiß auf Pommes und Pizza! Heute gibt es Kartoffeln! Mit ´nem Teelöffel Kräuterquark!! Geil!!!

Ein von Frau Eff (@c_und_f) gepostetes Foto am

7. Bei diesem Anblick wird jeder Fleischliebhaber zum Tierschützer: War es wirklich nötig, dass eine Pute (angeblich irgendwo zwischen Nudeln versteckt) für dieses Essen sterben musste?

Ein von @swagh3tti_yologn3s3 gepostetes Foto am

8. Nein, das ist kein Burger, dessen Brötchen zu lange im Toaster eingeklemmt war, sondern zwei Cookies mit Orangencreme. Zumindest behauptet das die Küche.

 
4 Kudos
Halten!
  1. Interessante Gerichte, da bekommt man direkt Hunger 😉 Manchmal kann man eben doch froh sein, dass direkt neben der Uni eine Dönerbude ist.

    Viele Grüße
    Christian von Studifutter.com

    1. Hallo Christian,
      das freut uns! Ja, die Dönerbude ist wirklich eine gute Alternative – wenn es denn da auch lecker ist 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.