15 Dinge, woran du merkst, dass du zu oft an der Uni bist

15 Dinge, woran du merkst, dass du zu oft an der Uni bist

Hausarbeiten, Klausuren, Referate – manchmal bist du häufiger in der Bib als zu Hause. Wir sagen dir, woran du merkst, dass du dich zu oft auf dem Campus herumtreibst.

1. Die Mensafrau begrüsst dich mit Namen

 

2. Wenn deine Freunde etwas mit dir unternehmen wollen, bittest du sie, bei deiner Sekretärin einen Sprechstundentermin zu vereinbaren

3. Bei Aldi versuchst du mit deiner Mensakarte zu bezahlen

 

4. Statt Pokémon sammelst du Wollmäuse in der Bib

5. Du erklärst den Busfahrern den Weg zum Campus

 

6. Wenn du einen Roman liest, machst du dir Notizen mit Seitenangaben

 

7. In der Bib lagerst du eine zweite Zahnbürste

 

8. Dein Frühstück besteht aus Bifi und Schokoriegeln aus dem Snackautomaten

 

9. Du hast den Passierschein A38 gefunden

 

10. Die Hausmeister fragen dich abends, ob du abschließt, wenn du nach Hause gehst

 

11. Ein Hörsaal wurde nach dir benannt

 

12. Für den WG-Putzplan erstellst du eine Präsentation mit Power Point

13. Wenn dich jemand um Hilfe bittet, fragst du zuerst nach der Anzahl an Credit Points, die du dafür bekommst

14. Im Hotel auf Mallorca fragst du nach dem Erasmus-Beauftragten, um dein Learning Agreement auszufüllen

15. Du kaufst dir ein braunes Sakko mit braunen Patches an den Ellbogen und Birkenstock-Sandalen

 
1 Kudos
Halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.